AGBs

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1.Allgemeines

Diese Bedingungen betreffen alle Transaktionen, Verträge und Angebote, wie die Dienstleistungen und den Verkauf von Produkten, die zwischen dem Tattoostudio Nostalgic Ink Ruhrpott, dem Tätowierer und dem Kunden zustande kommen bzw. geschlossen werden. Ausnahmen von Transaktionen, die nicht unter die allgemeinen Geschäftsbedingungen fallen, bedürfen einer Mitteilung in schriftlicher Form durch den Inhaber.Personen unter 18 Jahren werden nicht tätowiert, auch nicht mit Einverständnis der Erziehungsberechtigten. Der/die Kunde/Kundin willigt in eine Körperverletzung ein und muss sich dieser bewusst sein.

2. Terminvereinbarung

Termine werden vom Tattoostudio bzw. dem Tätowierer verbindlich vergeben. Sollte ein Absagen bzw. verschieben eines bestätigten Termins vonnöten sein, sollte der Kunde dies rechtzeitig und sobald als möglich, mind. 24 Std. vor dem Termin, mitteilen. Sollte der Termin nicht rechtzeitig oder gar nicht abgesagt werden, so hat der Tätowierer das Recht, die im Voraus getätigte Anzahlung einzubehalten. Sollte es zu einer Verspätung von mehr als 30 Minuten kommen, kann die Dienstleistung nicht mehr durchgeführt werden. Werden Termine zum Nachstechen nicht eingehalten, behalten wir uns vor das Nachstechen zu berechnen , wenn es dann doch noch gewünscht wird

 

3.Vorlagen

Änderungswünsche der Vorlage sind mindestens eine Woche vor dem Termin dem Tätowierer bekannt zu geben (kleine Änderungen/Anpassungen auf der Haut sind davon ausgenommen), ansonsten verfällt die Anzahlung und die Zeichnung wird mit 75€ pro angefangener Stunde berechnet.

Wird der Termin nach Änderung der Vorlage trotzdem abgesagt wird die neue Zeichnung zusätzlich mit 125€ pro angefangener Stunde berechnet!

4. Preise

Preise für Produkte und Dienstleistungen gibt es nur im Studio. Der Kunde muss direkt im Anschluss ans Tätowieren, bzw. direkt beim Erwerb, für den Service bzw. das Produkt bar oder mit EC Karte bezahlen. Eine Teilzahlungsvereinbarung oder Kauf auf Rechnung ist nicht möglich.

Anzahlungen werden nicht in bar ausgezahlt sondern nur in Form eines Gutscheins zurück gegeben.

Gutscheine und andere Rabattaktionen sind nicht kombinierbar.

5. Persönliche Daten und Privatsphäre

Der Kunde versichert, alle persönlichen Daten und Informationen, die relevant für die professionelle Behandlung der geforderten Dienstleistung sind, an den Tätowierer weiterzugeben. Die Daten werden in der Kundenkartei in schriftlicher Form gespeichert. Der Tätowierer verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Dienstleistung unter Berücksichtigung der Datenschutzklauseln einzusetzen und die Daten nicht an Dritte oder aussenstehende Personen weiterzugeben, es sei denn, es liegt eine schriftliche Einwilligung des Kunden vor.

 

6. Vertraulichkeit

Das Tattoostudio, seine Angestellten und die Geschäftsleitung sind verpflichtet, alle Informationen, die während des Tätowierens oder dem Service besprochen wurden, vertraulich zu behandeln. Informationen werden als vertraulich eingestuft, wenn der Kunde dies zum Ausdruck bringt, bzw. wenn dies aus dem Inhalt der Information zu folgern ist. Die Vertraulichkeit wird außer Kraft gesetzt, wenn dies von Rechts wegen entschieden wird und das Tattoostudio von der Vertraulichkeit entbunden wird.

 

7. Haftung

Das Tattoostudio und seine Angestellten können keine Haftung übernehmen, wenn der Kunde durch eine Dienstleistung zu schaden kommt, die auf vom Kunden gelieferten Informationen beruht und sich diese als unzureichend herausstellen. Dies bezieht sich vor allen Dingen, aber nicht ausschließlich, auf physische Bedingungen, medizinische oder medikamentöse Voraussetzungen oder Aktivitäten außerhalb des Studios. Das Tattoostudio ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung persönlicher Gegenstände und von Besitz des Kunden die (der) mit ins Studio gebracht wurden (wurde).

 


8. Beschädigung und Diebstahl

Das Tattoostudio hat das Recht, für alle vom Kunden verursachten Schäden Wiedergutmachung zu fordern. Ladendiebstähle werden zur Anzeige gebracht und führen außerdem zu einem Hausverbot.

9. Copycats

Wenn der Kunde ein bereits gestochenes Tattoo als Vorlage mitbringt, dient dies nur als ein Beispiel. Selbst wenn die Vorlage am Kunden nachgearbeitet wird, kann es zu Abweichungen bezüglich der Form und der Wirkung der Vorlage kommen. Das Resultat kann von der Vorlage abweichen.

10. Verhaltensweisen

Der Kunde verpflichtet sich, während seines Besuchs im Studio eine angemessene Verhaltensweise an den Tag zu legen. Sollte sich der Kunde selbst nach einer Verwarnung weiterhin nicht angemessen Verhalten, hat die Geschäftsleitung das Recht, den Kunden aus dem Studio zu verweisen und ein Hausverbot auszusprechen.

Alkohol und andere Drogen sind im Studio strengstens verboten, eine Ausnahme für alkoholische Getränke gibt es nur bei Veranstaltungen im Tattoostudio.

Alkoholisierte oder unter anderen Drogen stehende Personen werden nicht tätowiert.

Rauchen (auch das Rauchen von E-Zigaretten) ist im Tattoostudio ebenfalls untersagt.

 

11. Gerichtsstand

Für die Gerichtliche Klärung von Unstimmigkeiten ist der Gerichtsstand Recklinghausen, Kreis Recklinghausen. Es gilt das deutsche Recht. Sollten einzelne Teile der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen davon unberührt. Unwirksame Klauseln sind durch solche zu ersetzen, die dem ursprünglichen Inhalt gleichgesetzt sind oder dem nahe kommen

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nostalgic Ink Ruhrpott